Aktuelles

Auszug der kostenfreien Vorträge 2017 & Anmeldung

"Sexuelle Beziehungsunzufriedenheit - ein Phänomen unserer Leistungsgesellschaft?"

Kostenfreier Vortrag

Kaum ein Thema wird so kontrovers diskutiert wie Sexualität. Die Werte und das Verständnis der menschlichen Sexualität haben sich allein in den letzten 100 Jahren maßgeblich gewandelt. In der postmodernen, hochliberalen Welt denken und arbeiten wir nicht nur anders, wir lieben und begehren auch anders. Dabei klagen immer mehr Menschen und Paare über sexuelle Lustlosigkeit. Wie kommt es, dass sich die Lust nicht entfaltet, wo ihr doch alle Türen weit offen stehen?

Die Referentin führt behutsam und humorvoll durch die Thematik, widmet sich Komponenten der sexuellen Beziehungszufriedenheit und gibt Einblick in verschiedene Lösungs- und Behandlungsansätze, die zu einem veränderten Umgang  mit erlebter Lustlosigkeit führen können.

Der Besuch der Inputveranstaltung am 14. März 2017 wird empfohlen. 

Methode:         Vortrag mit Raum für Diskussion; Fallbeispiele

Referentin:      Ina Koslowski

Termin:            Dienstag, 18. Juli 2017, 18:00 bis 19:30Uhr

Ort:                   Fürstenberg Institut, Dorotheenstraße 37, 10117 Berlin-Mitte

Die Teilnehmeranzahl ist auf 20 Teilnehmer begrenzt. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich, telefonisch oder per Email an: info@ikoslowski.de

 

"Die Herausforderungen einer postmodernen Beziehung"

Kostenfreier Vortrag

Unabhängig davon, ob Sie sich in einer Ehe befinden, eine noch sehr junge oder bereits langjährige Beziehung führen oder Single sind - Liebe, Sexualität und Beziehung bleibt ein unendlich faszinierendes und immer wieder kontrovers diskutiertes Thema. Das Verständnis von Beziehung und Sexualität hat sich dabei gerade in den letzten 100 Jahren sehr gewandelt - heute denken und arbeiten wir nicht nur anders, wir lieben und begehren auch anders.

Das Gerüst einer partnerschaftlichen Beziehung besteht aus einem komplexen sozialen System mit einer Vielzahl von Regeln und Rollen, die wir bereits ab dem ersten Tag mit gestalten. Fragen wie: „Was ist meins und was ist Deins?, „Was teilen wir und was teilen wir nicht?“ werden direkt gestellt oder im Verborgenen verhandelt. Die Erwartungen an die Beziehung und an den Partner verändern sich im Laufe der Beziehung und sind häufig nicht so offensichtlich und festgesetzt wie viele glauben. Manchmal arrangieren wir uns mit Leichtigkeit an neue Gegebenheiten, Bedürfnisse und Begehrlichkeiten, häufig durchlaufen wir jedoch eine konfliktreiche Phase, begleitet von interpretationsreichen Blicken, Streits, Entfremdungsgefühlen, unglücklichen Bemerkungen oder auch Sprachlosigkeit.
Dabei zeigt sich, dass die Paare, die es schaffen und sich erlauben offen über sich und das gemeinsame Miteinander als Paar austauschen eine deutlich höhere Beziehungszufriedenheit beschreiben.

Die Referentin führt behutsam und humorvoll durch die Thematik, zeigt Lösungsansätze auf und gibt praktische Anregungen. Dies kann Sie ermutigen, mit dem Partner im Gespräch über sich selbst und als Paar zu bleiben oder wieder ins Gespräch zu kommen.

Themen:

  • Beziehungen im postmodernen Zeitalter
  • Wertewandel und Dimensionen der partnerschaftlichen Sexualität
  • Komponenten der (sexuellen) Beziehungszufriedenheit

Methode:         Vortrag mit Raum für Diskussion; Fallbeispiele

Referentin:      Ina Koslowski

Termin:            Dienstag, 14. März 2017, 18:00 bis 19:30Uhr (Inputveranstaltung)

Ort:                   Fürstenberg Institut, Dorotheenstraße 37 (Nähe S-Bahnhof Friedrichstraße), 10117 Berlin-Mitte

Die Teilnehmeranzahl ist auf 20 Teilnehmer begrenzt. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich, telefonisch oder per Email an: info@ikoslowski.de.

 

Überblick über eine Paarberatung und Sexualtherapie

Kostenfreier Vortrag

Die nächste kostenfreie Informationsveranstaltung zu den „Möglichkeiten und Grenzen einer Paar- & Sexualtherapie“ findet am 07.02.2017  in den Räumlichkeiten des Fürstenberg Institutes, Dorotheenstr. 37 in 10117 Berlin statt. Hier bekommen Sie einen guten Überblick über die Beratung im Themenfeld Beziehung und Intimität und haben selbstverständlich auch die Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen.

Themen:

  • Mögliche Anliegen einer Paarberatung oder Sexualtherapie
  • Überblick über den inhaltlichen Ansatz und den Ablauf einer Beratung und Therapie
  • Einblick in die Herausforderungen der Beziehungen im postmodernen Zeitalter
  • Komponenten der (sexuellen) Beziehungszufriedenheit

Die Teilnehmeranzahl ist jeweils auf 20 Teilnehmer begrenzt. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.

Wenn Sie über die laufenden Veranstaltungen per Email informiert werden möchten, weiterführende Informationen zu den Angeboten wünschen, bzw. sich anmelden möchten - schreiben Sie bitte eine Email an info@ikoslowski.de oder nutzen Sie hier direkt das Kontaktformular.